Frühling International und Europatag

Am 12.05.2019 ab 11:00


Bis 12.05.2019 17:30



Frühling International und Europatag

Auch in diesem Jahr wird konsequent auf Einweggeschirr verzichtet. Um das Parkgelände zu schonen und weiterhin die kulinarische Vielfalt des „Frühling International & Europatag“ genießen zu können, werden die BesucherInnen gebeten, ähnlich wie beim Picknick, ihr eigenes wiederverwendbares Geschirr und Besteck mitzubringen. Das Büro Würzburg International gibt außerdem gegen Pfand wiederverwendbare Coffee-To-Go-Becher aus und natürlich haben die Internationalen Gesellschaften auch noch Pfandgeschirr dabei für die Gerichte und Getränke, die nicht „auf die Hand“ ausgegeben werden können.

Der „Frühling International“ hat seinen Ursprung in den Partnerschaftsgärten, die Würzburgs Partnerstädte Caen (Frankreich), Dundee (Schottland), Rochester N.Y. (USA), Otsu (Japan) und Salamanca (Spanien) am Festungsberg als Geschenk an die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Würzburg anlegen ließen. Anlass war 1990 die Landesgartenschau, die in Würzburg stattfand.

Ende der 90er Jahre entstand die Idee, die Kulturen der Länder der Partnerstädte mit Informationen, landestypischen Kostproben, Musik und Tanz vorzustellen. Diese Aufgabe übernahmen zunächst die jeweiligen Partnerschaftsorganisationen. Mittlerweile nutzen mehr als zwanzig der Internationalen Gesellschaften in Würzburg regelmäßig die Gelegenheit, sich öffentlich zu präsentieren. Der Frühling International spiegelt so die Vielfalt der Kulturen in Würzburg auf einzigartige Weise wider. Mittlerweile wurden auch die Gärten der Partnerstädte Trutnov (Tschechien), Mwanza (Tansania) und Umeå (Schweden) auf dem Gelände angelegt.