Wanda

Am 04.03.2016 ab 19:00


Bis 05.03.2016 01:00



Wanda

Indie-Pop aus Wien lässt aufhorchen

Wanda kommt am 4. März 2016 in die Würzburger Posthalle / Support sind Kent Coda

WÜRZBURG. Die Wiener Gruppe Wanda tauchte wie aus dem Nichts auf. Innerhalb von zwölf Monaten ist es Wanda gelungen, mit ‚Amore’ ein eigenes Schlagwort ins Wörterbuch der deutschen Popkultur zu schreiben und das gleichnamige Album auf Platinlevel hochzuspielen. Nur knapp ein Jahr nach dem Debüt legt die Wiener Vorstadtband schon ihr zweites Album vor. ‚Bussi’ führt konsequent fort, was auf Amore begonnen wurde. Nicht zuletzt, weil das Songwriting nicht in den Wirren von Tourbus, Kater und Soundcheck zusammengestückelt wurde, sondern schon vor dem großen Inferno entstand. Wanda haben inzwischen mehr als hundert Konzerte gespielt. Am Freitag, 4. März, kommt die Band in die Würzburger Posthalle. Einlass ist um 19.30 Uhr, Beginn um 20.30 Uhr.

Support sind Kent Coda. Diese mischen orientalische Rhythmen mit Indie-Folk Elementen – und das alles auf Türkisch. 2014 haben die Kölner mit „ah! bu güzel hayat“ („Ach, was ist das Leben schön!“) ihr neues Album auf Quasilectric herausgebracht. Öğünç Kardelen singt, spielt Westerngitarre und Bassdrum, während der gebürtige Österreicher Christoph Guschlbauer Bass spielt und den Harmoniegesang zu Kardelens markanter Bassbaritonstimme übernimmt. Die Texte handeln von Liebe, Trennung, Sünde, Tod und der Sehnsucht nach Gerechtigkeit und Freiheit. Ihre türkische Coverversion des Hits “Bologna” der Gruppe “Wanda” hat dazu geführt, dass Kent Coda die Austropop-Heroen auf einigen Konzerten der Herbsttour 2015 begleiteten, wo sie deutschlandweit für Furore sorgen konnten. Live wird das Duo seit einiger Zeit von Sercan Özökten an der orientalischen Trommel “Darbuka” und anderen Percussioninstrumenten unterstützt.

 

INFO: Einlass ist um 19.30 Uhr, Beginn um 20.30 Uhr. Tickets gibt es im H2O, unter www.inconcerts.de und allen bekannten Vorverkaufsstellen.

E-Mail: info@cairo.wue.de
Telefon: 0931- 416 933
Homepage: http://www.cairo.wue.de