Rock am Rosenmontag 2014

steigerwaldhalle-wiesentheid

Fotos: Prometheus-xxl

Am 03.03.2014 heißt es wieder „Bühne frei“ zum legendären „Rock am Rosenmontag“ in der Steigerwaldhalle Wiesentheid. Diesmal mit „Barbed Wire“ und „Xtreme“ - freut euch auf eine actiongeladene Show und erlebt Faschingskracher im rockigen Gewand statt langweiligem HumpaHumpa.
Präsentiert wird die Veranstaltung von den Jugendgruppen von Wiesentheid - einem Zusammenschluss der Jugendabteilungen der Wiesentheider Vereine. Diesen kommt auch der Reinerlös der Veranstaltung zugute – für euch heißt das: Feiern für einen guten Zweck!
+++VORVERKAUF+++
Wir sind bemüht, unsere Veranstaltungen zu einem Erlebnis für die Gäste zu machen. Daher wird es nur eine limitierte Anzahl an Eintrittskarten geben. Bitte nutzt daher den Vorverkauf! Karten erhaltet ihr ab dem 15. Februar bei den Filialen von Getränke Wagner in Wiesentheid, Prichsenstadt, Schwarzach, Geiselwind und Mainstockheim sowie in der Raiffeisenbank Wiesentheid zum Preis von 7 €.
Einen speziellen Vorzugspreis gibt es übrigens in der Bank für alle Inhaber der VR-Card Plus.
An der Abendkasse gibt es nur noch einzelne Restkarten. Wir empfehlen daher, den Vorverkauf zu nutzen oder aber frühzeitig (vor 21.30 Uhr) zu erscheinen.
Hallenöffnung ist um 20.30 Uhr, die Musik startet kurz nach 21.00 Uhr. Verkleidung ist gerne gesehen!
+++ATTENTION PLEASE+++
Wir legen großen Wert auf eure Sicherheit und einen reibungslosen Ablauf der Veranstaltung, daher gelten folgende Einlassregeln:
- Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren dürfen die Veranstaltung leider nicht besuchen, auch nicht im Beisein der Eltern!
- Für den Einlass ist zudem ein gültiger Lichtbildausweis erforderlich. Bitte habt Verständnis, dass Maskierungen bei der Einlasskontrolle abgesetzt werden müssen. Das rechte Handgelenk muss für ein Einlassbändchen oder einen Stempel frei zugänglich sein.
- Jugendliche unter 18 Jahren können die Veranstaltung bis 24.00 Uhr besuchen.
- Erziehungsübertragungen ("Wisch") werden akzeptiert, wenn diese auf dem offiziellen Formblatt des KJR Kitzingen erfolgen und die beauftragte Person nüchtern und ihrem Erziehungsauftrag auch gewachsen ist! Es kann für maximal einen Jugendlichen die Aufsicht übernommen werden. Die Aufsichtsperson sollte mindestens 21 Jahre alt sein. Wir arbeiten mit der Polizei, dem Jugendamt sowie dem Kreisjugendring in einer guten Partnerschaft zusammen und werden daher gefälschte Erziehungsübertragungen oder Ausweismissbrauch ohne Ausnahme zur Anzeige bringen! Die KJR Erziehungsübertragung findet ihr übrigens hier:
http://kjr-kitzingen.de/
- Stark berauschte oder aggressive Personen müssen sich leider eine andere Location zum Feiern suchen.
- Drogen, Waffen oder mitgebrachte Getränke sind ebenfalls tabu. Bitte achtet bei euren Verkleidungen darauf, dass keine spitzen Kanten etc. entstehen. Auch scharfe Schwerter, Sensen o.Ä. müssen leider zu Hause bleiben. Im Zweifel empfehlen wir das gute alte Laserschwert - oder einfach Paketband zum Abkleben.
- Wir behalten uns zudem im Rahmen des Hausrechts vor, bestimmten Personen ohne Angabe von Gründen den Einlass zu verwehren oder diese von der Veranstaltung auszuschließen. Bitte respektiert die Entscheidung unserer Selekteure.