Schweinfurter Weihnachtsmarkt 2014

Am 01.12.2014 ab 10:00




Schweinfurter Weihnachtsmarkt 2014


Öffnungszeiten:
Montag bis Samstag: 10.00 - 20.00 Uhr
Sonntag: 11.00 - 20.00 Uhr


Der Duft von kandierten Früchten und Lebkuchen liegt in der Luft. Das Weihnachtsfest steht vor der Tür.

Der diesjährige Weihnachtsmarkt findet in der Zeit vom 27. November bis 23. Dezember statt. Verkaufsbeginn an den Ständen ist am 27. November um 10.00 Uhr. Die offizielle Eröffnung durch Oberbürgermeister Sebastian Remelé erfolgt an diesem Tag um 17.30 Uhr auf der Bühne. Musikalisch umrahmt wird diese Feierstunde durch die Turmbläser und den Kinderchor der Musikschule Schweinfurt.

Zum sechsten Mal wird auf dem Schweinfurter Weihnachtsmarkt ein Adventskalender neben der Bühne aufgebaut. Der Kalender ist dem Schrotturm – einem der Wahrzeichen der Schweinfurter Innenstadt – nachempfunden. Jeden Tag wird ein Fenster geöffnet. Die Fenster wurden in liebevoller Kleinarbeit von Schülern der Albert-Schweitzer-Schule gestaltet.

Nach den großen Erfolgen in den letzten Jahren veranstaltet die Stadt Schweinfurt am dritten Adventswochenende (13. und 14. Dezember) auch in diesem Jahr als Ergänzung zum Weihnachtsmarkt einen Kunsthandwerkermarkt. Die Hobbykünstler bauen ihre Stände wieder in der Ausstellungshalle „Altes Rathaus“ unter dem Torbogen auf. Die in liebevoller Handarbeit angefertigten Waren, wie z. B. Schmuck, Metallkreationen, Tonfiguren, Patchworkartikel, Holzarbeiten, Bildhauerei, Glaswaren, handgefertigte Porzellanpuppen usw., können bewundert und erworben werden.

In diesem Jahr sind die Marktbeschicker mit 39 Buden und Geschäften aus den verschiedensten Branchen auf dem Marktplatz vertreten. An den weihnachtlich geschmückten Holzverkaufsständen bieten die Händler altbekannte und bewährte, aber auch viele neue Artikel an. So gibt es in diesem Jahr erstmals wieder einen Stand mit Schmuck und für den Gaumen ein Geschäft mit Choco-Kebab. Hier wird ein Biskuit-Teig frisch gebacken und mit Sahne und frisch geschnittener Schokolade vom rotierenden Spieß gefüllt. Die Kinderaugen zum Leuchten bringen wieder zwei Kinderkarussells und ein Kinder-Riesenrad. Schnitzereien, hochwertige Wolle, Mineralien und Steingut, Brände, Liköre und Öle und vieles mehr ergänzen das Sortiment auf dem Markt. Außerdem werden Kutschfahrten durch die weihnachtlich geschmückte Innenstadt Schweinfurts angeboten.

Die „Lebende Krippe“ – an ihrem angestammten Platz am Weihnachtsbaum zu finden – ist in diesem Jahr für vier Wochen erneut die Heimat für drei Jakobsschafe aus dem Wildpark An den Eichen. Eine zweite kleinere Krippe ist auf Höhe der Kesslergasse vor dem Rückert-Denkmal zu bestaunen.