Vier gute Gründe für Online-Dating

Vier gute Gründe für Online-Dating

So schön die Nürnberger Partynächte im Club Unrat, Coyote oder WON auch sein mögen, für Singles sind sie manchmal frustrierend. Meist halten die Schmetterlinge im Bauch, die zwischen Pyrotechnik und Nebelmaschine entstanden sind, dem Tageslicht nicht stand. Anders sieht es im Internet aus – mehr als jeder dritte Nutzer von Dating-Portalen hat seinen Partner online kennengelernt, so eine aktuelle Studie von Bitkom. Grund genug, um die Vorteile von Online-Dating einmal genauer unter die Lupe zu nehmen. Diese vier Gründe sprechen für die Partnersuche im Netz.

  1. Erfolgsquote Im „realen Leben" müssen viele Zufälle zusammenspielen, damit man den Partner fürs Leben findet. Virtuell kann man selbst die Suche aktiv vorantreiben und so beschleunigen. Am meisten Erfolg hat übrigens, wer nach einem festen Partner sucht. Ganze 60 Prozent der Männer und 53 Prozent der Frauen finden ihr Beziehungsglück online. Glaubt ihr nicht? Erfolgsgeschichten des Online-Datings gibt es auch zum Nachlesen.
  2. Größere Auswahl Freundeskreis und Arbeitsplatz sind ebenfalls ein beliebtes Umfeld, um den Partner kennenzulernen. Da sich mit der Zeit zwar immer mehr Paare finden, aber keine neuen Kontakte hinzukommen, sind hier die Flirtmöglichkeiten jedoch begrenzt. Online ist das anders. Hier treffen sich Singles, die im Alltag normalerweise keine Berührungspunkte haben. Außerdem genügt online oft bereits ein Blick auf das Profil des Flirtpartners, um zu sehen, ob sich ein Kennenlernen lohnen könnte. Beim Offline-Dating braucht es erst einige Treffen, um herauszufinden, ob auch das Gegenüber auf der Suche nach der großen Liebe ist.
  3. Zwangloses Kennenlernen Für Schüchterne ist der Beginn eines Flirts so unangenehm wie eine Wurzelbehandlung. Aus Angst vor Zurückweisung oder einer negativen Erfahrung kommt es erst gar nicht zum Gespräch, und die Chance auf eine Beziehung wird bereits im Keim erstickt. Auf Dating-Portalen gibt es ganz andere Möglichkeiten. Profilangaben liefern bereits einen ersten Eindruck vom potentiellen Flirtpartner und wertvolle Informationen für einen Gesprächsbeginn – ganz ohne Nervosität.
  4. Zeitliche Ungebundenheit Online-Dating kann immer und überall stattfinden. Wer zeitlich unter Druck steht oder einen Abend auf der Couch verbringen möchte, hat im Netz trotzdem die Möglichkeit, Leute kennenzulernen. Der positive Nebeneffekt: Man trifft gleich auf Flirtpartner, die einen ähnlichen Tagesrhythmus haben. So ist es auch einfacher, sich für ein reales Treffen zu verabreden und auch offline kennenzulernen.

Bildrechte: Flickr Woman laptop Tina Franklin CC BY 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten