Verreisen mit dem Auto: Worauf man achten sollte

Der hektische Alltag und das unruhige Stadtleben inspirieren immer mehr Menschen zu Wochenendtrips oder längeren Reisen mit dem Auto. Anstatt einen Urlaub weit im Voraus zu planen, sind bei Autoreisen der Spontanität und Flexibilität keine Grenzen gesetzt. Mit dem richtigen urlaubstauglichen Pkw und einem praktischen Campinganhänger, können selbst Kind und Kegel mitreisen. Wird alles clever verstaut, ist vielleicht sogar noch Platz für die Fahrräder und das Surfboard.

Autokauf und Campinganhänger – Wie viel Platz brauche ich?

Beim Autokauf stellt sich zunächst die Frage, wie viele Mitreisende das Auto unterbringen soll. Für eine Familie mit mehreren Kindern eignet sich oft ein Van oder ein geräumiger Kombi. Wichtig ist auch zu überprüfen, wie viele Kindersitze auf der Rückbank nebeneinander Platz haben. Stiftung Warentest erklärt genau, wie Autokindersitze sicher befestigt werden. Die Größe des Kofferraums spielt eine große Rolle, wenn Equipment mitgenommen werden soll und kein zusätzlicher Anhänger bereitsteht oder erworben werden kann. Handelt es sich bereits um ein älteres Auto, ist dieses vor der Fahrt unbedingt einer Mängelkontrolle zu unterziehen. Wer befindet sich schon gerne mit defektem Fahrzeug in ungewohnter Umgebung und weiß nicht, wie weit es zur nächsten Autowerkstatt ist?

Bei Anhängern ist es von Vorteil zu wissen, ob man einen ungebremsten oder gebremsten Anhänger benötigt. Ungebremste Anhänger sind zwar geringer in ihren Anschaffungs- und Unterhaltungskosten, beim Bremsen jedoch vollkommen auf die Kraft des Zugfahrzeuges angewiesen. Gebremste Anhänger haben eine eigene Anlaufbremse und bieten so ein größeres Maß an Sicherheit. Hier können selbst kleinere Wagen problemlos schwerere Lasten ziehen. Auch bei der Anhängerkupplung gibt es Unterschiede. Grundsätzlich kommt es auf die Art des Pkws und das allgemeine Nutzungsverhalten an. Im Bertelshofer Online Shop gibt es eine breite Auswahl an Anhängerkupplungen, die fachmännisch eingebaut werden und Kfz-Zubehör, das bei kurzen oder langen Autofahrten nicht fehlen sollte.

Reisespaß auf vier Rädern – Immer auf den Notfall vorbereitet

Je nachdem, wohin es geht, müssen unterschiedliche Reisevorkehrungen getroffen werden. Steht eine Auslandsreise an, bieten Reiseführer oder die Homepage des Auswärtigen Amts wichtige Reise- und Sicherheitshinweise, die auch den lokalen Straßenverkehr betreffen. Geschwindigkeitsbegrenzungen und Straßenbeschilderungen können von Land zu Land extrem variieren und es ist immer besser, sich vor der Reise mit örtlichen Vorschriften und Regeln vertraut zu machen. Grundsätzlich sollte man vor dem Road-Trip überprüfen, ob Dinge wie Verbandskasten, Warndreieck, Warnwesten, Starthilfekabel und Abschleppseil vorhanden sind. Ausreichend Flüssigkeit, Medikamente gegen Übelkeit, sowie leckere Stärkungen wie Obst und Müsliriegel gehören natürlich auch ins Gepäck.

Bildrechte: Flickr Westfalia Joker Club and mini caravan Vetatur Fumare CC BY-SA 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten