UTOPIA Island 2016

UTOPIA Island 2016 – 12.000 Besucher feiern Lineup der Superlative




Moosburg a. d. Isar, 21. August 2016 – Der Kurzurlaub auf UTOPIA Island 2016 geht mit einer positiven
Bilanz zu Ende. 12.000 Bewohner erlebten drei Tage Kurzurlaub auf dem Inselstaat des Aquapark
Moosburg und feierten friedlich zu internationalen Top-Acts wie Paul Kalkbrenner, Rudimental, Martin
Solveig, Deichkind und Lena. Auf der neu angelegten und konzipierten Mainstage – der größten Bühne
in der Geschichte des Inselstaates – konnten bis zu 10.000 Bewohner ein einzigartiges Konzerterlebnis
genießen. Trotz Vergrößerung der Bühnenbereiche blieb die detailverliebte Dekoration erhalten und so
tauchten einmal mehr zahlreiche Gäste in die eigene kleine Welt UTOPIAs. Im nächsten Jahr feiert
UTOPIA Island vom 17. bis 19. August 2017 den fünften Geburtstag am Moosburger Aquapark.


Die Idee UTOPIAs in der Bühnengestaltung

Das Logo UTOPIA Islands erinnert an die Elemente, die das Fundament des gemeinschaftlichen Zusammenlebens
aller Bewohner bilden. Diese wurden in neu konzipierten Bühnenbildern noch deutlicher
umgesetzt. Im Sechs-Mast Zirkuszelt der AURA-Stage (lat. für das Element Wind) wehten CO² beschleunigte
Nebelmaschinen. Die TERRA-Stage (lat. für das Element Erde) erinnerte an die Weltkugel
und die SEASIDE-Stage, direkt am Ufer des türkisblauen Badesees gelegen, schmückte ein ehemaliges
Piratenschiff in Form eines Faschingswagen der Narrhalla Allershausen.


Eindrucksvolle Bühnenshows

Die neue Mainstage überzeugte durch ein gewaltiges Auftreten und damit für die ideale Fläche internationaler
Stars. Deichkind ist für die skurrile, unterhaltsame und abwechslungsreiche Bühnenshow bekannt
und nahm alle UTOPIAner auf eine kurzweilige Reise. Automatisierte und rotierende Quader in
unterschiedlichen Größen von 50 Zentimeter bis 3 Meter bildeten dabei die zentralen Bestandteile der
Show, genauso wie ein buntes Solarium, Golf-Caddie und ein überdimensionales Fass, auf welchem
die Gruppe durch die tanzende Menschenmenge fuhr. Gleichsam pulsierend war der Auftritt von Paul
Kalkbrenner, der wohl weltweit bekannteste deutsche DJ. Die vergleichsweise bescheidene Bühnenshow
sollte von seiner Leidenschaft nicht ablenken und so hüllte er die Bewohner in seine Klangwelten.
Frisch und frech präsentierte sich Lena. Die ehemalige ESC-Gewinnerin wusste schnell zu überzeugen,
warum diese auf einem Festival spielt, das sich der elektronischen Musikrichtung verschrieben hat. Die
Hits ihres neuen Albums, das gemeinsam mit Ellie Goulding produziert worden ist, fanden regen Anklang
bei der verblüffend textsicheren Bewohnerschaft.