3 sportliche Schweizer Uhren für den Sommer 2018

Ob im Strandurlaub, beim Fahrradausflug oder Städtetrip: Wenn im Sommer die Hemdärmel wieder kürzer werden, dürfen am Handgelenk auch sportlichere Uhren zum Vorschein kommen. Drei der besten und preislich erschwinglichsten Zeitmesser für die Sommersaison 2018 stellt unser Artikel vor.

Baselworld-Neuheit zum Kampfpreis: Hamilton Khaki Field Mechanical 38 mm

Hamilton hat eine lange Geschichte auf dem Gebiet der Militär- und Fliegeruhren. Schon im frühen 20. Jahrhundert belieferte die Marke beispielsweise das US-Militär mit robusten und gut ablesbaren Armbanduhren. Der ikonische Look dieser unverwüstlichen Zeitmesser erlebt jetzt ein Revival, und zwar in Form einer Neuauflage: Mit der Khaki Field Mechanical 38 mm setzt die Marke dem von 1969 bis in die 1980er-Jahre produzierten Vorbild mit der Referenz FAPD 5101 ein Denkmal. Viel beachtet war das mit robustem Saphirglas und dem zuverlässigen Eta-Automatikkaliber 2801-2 ausgestattete Stück auch auf der Baselworld 2018 - nicht zuletzt aufgrund seines nahezu unschlagbaren Preis-Leistungs-Verhältnisses: Für nur 420 Euro bekommt man eine zuverlässige Schweizer Uhr in Retro-Optik.

Tissot Seastar 1000 Gent Automatic: Die perfekte Uhr für Wasserratten

Wer statt auf Retro-Look lieber auf Wasserdichte und eine ausgereifte Taucheruhr-Optik setzen möchte, findet in der neuen Tissot Seastar 1000 Gent Automatic eine bildschöne Uhr für jedes Abenteuer in maritimen Gefilden. Im Inneren tickt mit dem Powermatic-80-Kaliber ein echter Langstreckenläufer: So signalisiert die "80", dass das Uhrwerk über eine Gangreserve von 80 Stunden verfügt - was in der Preisklasse unter 1.000 Euro alles andere als eine Selbstverständlichkeit ist. Darüber hinaus verfügt die Uhr über kratzfestes Saphirglas, ein dezentes Datumsfenster auf sechs Uhr und eine beachtliche Wasserdichte von 1000 Fuß bzw. rund 300 Metern. Damit ist die Uhr für jeden Freibadbesuch, zum Wassersport und selbst für Tiefsee-Abenteuer bestens geeignet. Erhältlich ist die Tissot Seastar neben anderen Modellen der Marke unter anderem bei Chrono24.

Sportliche Eleganz: Sinn 556

Wer eine Uhr sucht, die sowohl zu Shorts und Polo-Shirt als auch zum Anzug eine gute Figur macht, der sollte sich den Klassiker aus dem Hause Sinn anschauen: Die Modellreihe 556 gilt als Geheimtipp unter den Einsteigeruhren um 1.000 Euro. Die 556 ist nicht nur "Made in Germany", sondern auch zu quasi jedem Anlass tragbar. Dies ist das Kennzeichen der Frankfurter Uhrenmarke Sinn, die auf zuverlässige Fliegeruhren spezialisiert ist. Das gilt auch für das Einsteigermodell: Es besticht mit einer reduzierten Ziffernblattgestaltung, wodurch die Uhr auch zu formeller Kleidung getragen werden kann. Mit einer Druckfestigkeit von 20 bar, Stoßsicherheit, antimagnetischer Beschaffenheit sowie kratzresistentem Saphirglas an der Ober- und Unterseite ist die Uhr ebenso auch fürs Grobe gemacht. Der perfekte Allrounder! Der Preis hängt vom gewählten Armband ab: Der endgültige Listenpreis liegt je nach Ausführung bei circa 900 bis 1.200 Euro.


Bildrechte: Flickr SINN Daniel Zimmermann CC BY 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten