Gute Sicht bei Festivals & Konzerten

Sommer ist Festival- und Konzertzeit. Open-Air-Feeling, brodelnde Beats und Menschenmassen - die Bands heizen dem Publikum ein, das ausgelassen zusammen tanzt und feiert. Nicht selten geht es hier wild zu, Stichwort Staub, Hitze und Enge. Insbesondere Menschen mit einer Sehschwäche haben es bei solchen Events oft nicht leicht. Die Bedingungen sind für Brillenträger selten optimal, jedoch möchten diese natürlich scharf und klar umrissen sehen, wer da gerade auf der Bühne steht. Das führt zur Frage: Sollte man auf Festivals überhaupt eine Brille tragen? Festivals sind so beliebt wie nie. Neben nationalen Events locken auch viele andere Länder mit unvergleichlichen Partyevents zahlreiche Gäste an. Jeder, der eine Sehhilfe benötigt, fragt sich im Vorfeld, ob diese auf einem Festival oder Konzert überhaupt getragen werden kann und wenn ja, wie man es am besten anstellt, seine Brille in der Menschenmasse nicht zu verlieren. Die gute Nachricht lautet: Mit der richtigen Vorbereitung ist das kein Problem.

Mit der Brille zum Event - das sollte man beachten

Um zu verhindern, dass man die Brille verliert, eignen sich Brillenketten oder -bänder hervorragend. Diese werden einfach an der Sehhilfe angebracht; sollte sie durch einen Schubser vom Gesicht rutschen, verhindert das Band an der Brille, dass sie herunterfällt und im schlimmsten Fall zu Bruch geht. Brillenketten und Brillenbänder können sogar richtig schick sein und passend zur jeweiligen Musikrichtung gewählt werden. So setzt man nicht nur mit der Brille an sich ein modisches Statement, sondern sorgt auch mit einer Brillenkette für das gewisse Extra. Ein guter Tipp ist, sich für ein Festival oder ein anderes großes Event eine günstige Brille zu kaufen, die mit weniger hochwertigen Gläsern ausgestattet ist. So geht man mit Kratzern oder einem eventuellen Verlust entspannter um. Wer sowohl weit- als auch kurzsichtig ist, besorgt sich hier eine Gleitsichtbrille, die auf alle Distanzen scharfe Sicht bietet. Und letztlich sollten unbedingt eine Ersatz- und eine Sonnenbrille (mit der entsprechenden Dioptrienzahl) in jeweils einem eigenen stoßfesten Etui mit auf die Packliste. Dasselbe gilt für ein Brillenputztuch. Vor allem bei Open-Air-Konzerten sind die Bedingungen oft schwierig, Staub und Dreck legen sich auf die Gläser und erschweren die Sicht. Wer seine Lieblingsband ungehindert sehen möchte, der greift zum Brillenputztuch und hat wieder klare Sicht. Die Sehhilfe an der Kleidung zu säubern ist hingegen nicht optimal - zum einen würde man den Dreck nur verreiben, zum andern besteht die Gefahr, dass man die Gläser durch Staubkörner zerkratzt. Nicht zu vergessen ist ein Schutzetui, in dem das Tuch sicher verstaut wird. So ausgerüstet können auch Brillenträger auf Festivals ganz entspannt feiern.


Bildrechte: Flickr vision EladeManu CC BY 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten