Was zum 30. schenken? Besondere Ideen zum besonderen Geburtstag

Die einen freuen sich darauf, die anderen würden ihn am liebsten überspringen – und doch bleibt der 30. Geburtstag etwas ganz Besonderes. Wenn der beste Freund oder die beste Freundin 30 wird, steht man vor der großen Herausforderung, das passende Geschenk zu finden. Häufig nicht so einfach, schließlich gehört zum besonderen Geburtstag auch ein ganz besonderes Geschenk. In diesem Artikel findest du einige Inspirationen.

Vorsicht bei Anspielungen auf das Alter!

Zunächst einmal solltest du allerdings ganz genau überlegen, wie die zu beschenkende Person zu ihrem 30. steht. Geschenke mit Anspielungen auf Themen wie Langzeit-Studententum, Falten oder generell das Alter können einerseits witzig und originell sein, den Beschenkten andererseits aber auch schnell vor den Kopf stoßen. Wer also eher empfindlich ist, was das Alter angeht, sollte lieber eins von diesen Geschenken bekommen:

Erinnerungen verschenken

Was kann es Schöneres geben, als an seinem 30. Geburtstag in wunderbare Erinnerungen einzutauchen? Erinnerungen an den letzten gemeinsamen Urlaub, der besten Party, auf der man jemals war, oder den Junggesellenabschied, bei dem kein Augen trocken blieb vor Lachen. Derartige Erinnerungen lassen sich am besten mit Bildern wecken, verewigt auf einem Fotokalender zum Beispiel. Ob Jahresplaner, Terminkalender oder Wandkalender – du hast die Wahl! Sorge lediglich dafür, dass die dafür verwendeten Bilder keine negativen Erinnerungen wecken und das Geburtstagskind nicht zu wehmütig machen. Alternativ kannst du auch ein Fotobuch mit persönlichen Kommentaren oder eine Collage basteln – ein bisschen oldschool vielleicht, aber dennoch ganz schön kreativ und cool.

Gemeinsame Zeit verschenken

Erlebnisgeschenke wie Krimi-Dinner, Heißluftballonflug oder Paintball können ein besonderes Geschenk sein – zumindest wenn man den Geschmack des Beschenkten genau kennt. Mit so einem Geschenk macht man es sich zugegebenermaßen aber doch relativ leicht. Wieso nicht einen eigenen Erlebnisgutschein kreieren und sich damit von allen anderen Geschenken abheben? So lässt sich zum Beispiel in Eigenregie ein persönlicher Gutschein für einen Mädelstag mit verschiedenen Stationen erstellen: angefangen mit einem köstlichen Frühstück über Saunabesuch bis hin zu ausgefallenen Cocktails am Abend. Ergänzen kannst du den Gutschein, je nach Art der Unternehmung, durch einen selbst zusammengestellten Wellnesskorb, einer Box mit Cocktail-Utensilien oder ähnlichem.

Geldgeschenke – wenn schon, dann wenigstens kreativ verpackt

Ob Weihnachten, Ostern oder Geburtstag – über ein paar zusätzliche Scheine im Portemonnaie freut sich im Grunde jeder. Dennoch haben Geldgeschenke bekanntlich nicht den besten Ruf – die zum 30. Geburtstag sind da keine Ausnahme. Es sei denn, man lässt zumindest bei der Optik ein wenig seine Phantasie spielen und wird kreativ. Entweder besorgst du eine ausgefallene Verpackung – magische Geldgeschenkbox, Geld-Wäschespinne, Geburtstagskarte mit Knalleffekt oder ein personalisiertes Sparbuch aus Holz – für die Scheine oder versuchst dich in Origami und faltest selbst drauflos. Geld sollte im Idealfall aber nie alleine, sondern in Kombination mit einer persönlichen Kleinigkeit verschenkt werden. Denn was bei einem Geburtstagsgeschenk (zum 30.) am Ende zählt, ist nicht die dafür investierte Geldsumme, sondern dass sich der Schenkende wirklich Gedanken gemacht hat.

Bildrechte: Flickr happy birthday Buffie Lauren Manning CC BY 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten