DIY: So wird Renovieren besonders günstig

Egal, wie gemütlich man es sich eingerichtet hat, irgendwann braucht jeder einen Tapetenwechsel. Ob nun das Bad, das Wohnzimmer oder die Küche – eine Renovierung ist meist mit hohen Kosten verbunden. Wer es geschickt anstellt, kann seiner Wohnung auch mit geringem Budget zu neuem Glanz verhelfen.

Do it yourself – oder mit Freunden

Eine Renovierungsfirma beauftragen und am Ende das runderneuerte Zuhause bewundern – klingt verlockend, kostet aber leider eine Menge Geld. Wer seiner Wohnung mit wenig Geld einen neuen Look verleihen möchte, muss dementsprechend möglichst viel in Eigenregie bzw. mit Hilfe von Freunden erledigen. Wände zu tapezieren oder zu streichen, erfordert lediglich ein wenig handwerkliches Geschick. Tipps und Tricks zum Thema findet man nicht zuletzt im Internet. Hier bekommt man selbst eine detaillierte Anleitung zum richtigen Verlegen von Laminat.

Online Schnäppchen entdecken

Auch bei der Materialbeschaffung kann das Internet eine gute Anlaufstelle sein. Insbesondere wenn es um neue Sanitäranlagen geht, lässt sich online viel Geld sparen. Ob neue Duschkabine, Waschbecken, Armaturen, Badeaccessoires oder Badmöbel – bei entsprechenden Anbietern bekommt man sogar Waschtischplatten in verschiedenen Farben und Abmessungen zu einem fairen Preis. Ein gründlicher Anbietervergleich erleichtert die Suche nach dem besten Angebot.

Arbeitsgeräte mieten

Für eine Renovierung muss aber nicht unbedingt alles gekauft werden. Arbeitsgeräte wie eine Bohrmaschine oder Werkzeuge wie Fliesenschneider können im Baumarkt gegen eine Gebühr ausgeliehen werden. Wer nicht gerade Hobby-Heimwerker ist, wird dieses Arbeitsmaterial nach einem Kauf so schnell nicht wieder gebrauchen und kommt mit Mieten deutlich günstiger weg. Wichtig ist allerdings, dass man sich bereits im Vorfeld darum kümmert. In vielen Baumärkten kann man eine Reservierungsanfrage inzwischen bequem online stellen, nur der Vertragsabschluss muss anschließend persönlich erfolgen. Häufig muss für das Leihen von Werkzeugen und Maschinen zudem eine Kaution hinterlegt werden – das erfolgt bei der Abholung.

Bei der Gestaltung auf preiswerte Alternativen setzen

Doch wie lässt sich konkret bei der Gestaltung Geld sparen? Wer schon immer von einem Boden in Holzoptik geträumt hat, sollte sich nicht für Parkett, sondern Laminat entscheiden. Das ist nicht nur sehr praktisch und langlebig, sondern lässt sich auch noch leichter verlegen und ist obendrein günstiger. Noch budgetschonender sind Teppichböden und PVC. Die alten Fliesen im Badezimmer müssen nicht zwangsläufig neuverlegt werden, denn das kann teuer werden. Mit einem speziellen Fliesenlack lässt sich das Design im Handumdrehen verändern und kostet am Ende nur einen Bruchteil von dem, was man ansonsten in neue Fliesen investieren würde. Alternativ gibt es im Handel Fliesenfolie in unterschiedlichen Formaten, die man einzeln auf die Fliesen aufklebt. Entsprechende Klebefolie gibt es übrigens auch für die Küche.


Bildrechte: Flickr Miss DIY_12_Ecke tapezieren 1 tapetenpics CC BY 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten