Diese 5 Dinge können Sie bei Ihrem Casinobesuch falsch machen

In Franken gibt es mehrere Casinos und Spielbanken, unter anderem die Spielbank Feuchtwangen oder das Casino Bad Streben. Wenn man das erste Mal in eine Spielbank oder ein Casino geht, gibt es eine Fülle an Fehlern, die man machen kann. Wir wollen hier auf die gröbste Schnitzer hinweisen und Tipps geben, wie der Ausflug ins Casino kein Reinfall wird.
 
1. Falsche Garderobe
Wenn Sie in eine Spielbank oder ein Casino gehen, sollten Sie sich dem Anlass entsprechend kleiden. Einige Spielbanken haben eine Kleiderordnung und verlangen, dass man zumindest in moderater Abendgarderobe (etwa mit Hemd) erscheint. Bei einigen gibt es sogar noch Sakkopflicht für Herren. Wenn Sie nicht gleich an der Tür abgewiesen werden wollen, stellen Sie also sicher, dass Sie sich dem Anlass entsprechend ordentlich kleiden.
 
2. Falsche Spiele
In Spielbanken und Casinos gibt es häufig eine große Auswahl an Spielen – Blackjack, Roulette, Spielautomaten oder Poker. Nicht alle Spiele sind gleich und nicht alle Spiele bieten dieselben Gewinnchancen. Mit der richtigen Strategie ist Blackjack das beste Spiel, das Sie spielen können. Bei den Spielautomaten winken zwar hohe potenzielle Gewinne, aber dafür können diese Maschinen – wenn es nicht gut läuft – auch in Windeseile eine Menge Geld fressen. Generell gilt, dass Sie mit französischem Roulette (das mit einer Null) und normalem Blackjack nichts falsch machen können. Beide Spiele erlauben gute Gewinnchancen und haben einen hohen Unterhaltungswert.
 
Anders sieht es beim Poker aus. Nicht jedes Casino bietet Poker an und Poker ist mehr ein Geschicklichkeits- als ein Glücksspiel. Hier können Sie zwar schnell viel Geld gewinnen, aber wenn Sie nicht wissen, wie man richtig spielt, werden Sie fast sicher sehr schnell sehr viel Geld verlieren. Um Poker zu lernen ist es am einfachsten, Poker online zu spielen. Da kann man kostenlos oder um kleine Beträge spielen und so Strategien lernen. Um zu wissen, wo Sie am besten spielen sollten, schauen Sie sich einfach einen der vielen Online Poker Vergleiche im Netz an.
 
3. Zu viel Trinkgeld
In Casinos steht an jeder Ecke ein kleines Sparschwein in das man als Gast Geld einwerfen darf. „Für die Angestellten“ steht in der Regel daran und man findet solche Abgabestationen unter anderem an der Garderobe, an der Kasse und bei den Spielen wird auch erwartet, dass man bei einem großen Gewinn ein wenig Trinkgeld gibt.
 
Ein wenig Trinkgeld ist völlig in Ordnung und legitim, aber viele Casinos sind in Bezug auf Trinkgelder fast schon Schnorrer. Trifft man beim Roulette die richtige Zahl ist es korrekt und richtig einen Bruchteil des Einsatzes als Trinkgeld zu geben. Holt man am Spielautomaten einen hohen Gewinn, kann man ein kleines bisschen abgeben. Aber geben Sie nicht bei jedem kleinen Gewinn etwas für die Angestellten. Die kleinen Trinkgelder addieren sich schnell zusammen und können am Ende einen eigentlich profitablen Abend in einen Verlust verwandeln.
 
4. Zu hohe Einsätze
Der vierte Fehler, den leider immer noch viel zu viele Spieler machen, ist dass sie mit Geld spielen, das Sie eigentlich nicht verlieren können. Nach einem Verlust kann die Verlockung groß sein, einfach das Doppelte zu setzen, um diesen Verlust wieder wett zu machen. Aber sehr schnell können Sie so in eine Falle tappen. Was, wenn Sie wieder verlieren? Und dann wieder?
Setzen Sie niemals Beträge, deren Verlust Sie ohne Probleme verschmerzen können. Setzen Sie sich am besten ein Limit, was Sie maximal an einem Abend in dem Casino ausgeben wollen – zum Beispiel 200 Euro. Diesen Betrag sollten Sie mental gleich am Beginn des Abends abschreiben. Diese 200 Euro sind Ihre Investition in einen hoffentlich langen und unterhaltsamen Abend. Wenn Sie am Ende Gewinn machen, ist es umso besser, aber rechnen Sie auf alle Fälle damit, dass Sie genauso gut Ihr Geld verlieren können. So gibt es keine bösen Überraschungen am Ende des Casinoabends.
 
5.Falsches System
Es gibt zahlreiche Systeme bei allen Casinospielen. So gibt es das Martingale-System beim Blackjack oder das James-Bond-System beim Roulette oder das Setzen nach auf Markov-Ketten oder das Paroli-System. Wir haben hier einen einfachen Tipp für Sie: Keines dieser Systeme funktioniert auf lange Sicht. Jedes Casinospiel ist so konzipiert, dass am Ende immer das Haus gewinnen wird. Gäbe es ein System, mit dem der Spieler gewinnen würde, wären alle Casinos der Welt schon längst bankrott, denn findige Spieler würden die Casinos ausnehmen.
 
Am Ende ist es jedoch immer das Casino, das Sie ausnehmen wird. Sie können über einen gewissen Zeitraum, etwa einen Abend, natürlich Glück haben und Gewinn machen, aber wenn Sie lange genug spielen, landet Ihr Geld immer – egal welches System Sie benutzen – bei der Bank. Der beste Trick und das beste System ist es, nicht zu viel zu spielen und das Spiel im Casino immer als Unterhaltung zu betrachten, nicht als Methode, um Geld zu gewinnen.
 
Mehr Casino-Tipps von uns finden Sie hier: Ein erfolgreicher Abend im Casino