Die nächste Party mit anderen Augen erleben

War es früher oftmals noch ein Problem, wenn Kinder oder Jugendliche eine Brille tragen mussten, hat sich dies zum Glück geändert. „Brillenschlange“, „Panzerauge“ und viele weitere Gemeinheiten mussten sich die Kids von Mitschülern gefallen lassen und nicht selten flog die Brille spätestens in der Pubertät in die nächste Ecke. Heutzutage hat das „nicht mehr tragen der Brille“ andere Gründe, da es mittlerweile hervorragende Möglichkeiten zur Augenbehandlung gibt. Trotz der vielen modernen Brillen, die es auf dem Markt gibt, ist es meist trotzdem sehr lästig und viele Brillenträger wären froh, wenn die Brille endlich der Vergangenheit angehören würde.

Partys endlich ohne Brille feiern

Viele junge Erwachsene lassen sich in der heutigen Zeit die Augen lasern, um der Brille endlich „Ade“ zu sagen und die Partys und Feste ohne lästige Brille zu feiern. Gerade im Winter macht es keinen Spaß mit der Brille, denn kaum kommt man in einen Raum, ist man praktisch blind, da die Brille beschlägt. Setzt man die Brille dann ab, sieht Mann oder Frau allerdings auch nicht mehr viel. Doch auch bei einem 3D Film im Kino kann eine Brille schon sehr stören. Also was machen? Hier gäbe es vielleicht die Möglichkeit sich einer Augenlaser Methode zu unterziehen. Dies kommt aber immer auf die Art der Fehlsichtigkeit an und muss von Fall zu Fall, bei einem Ersttermin besprochen werden.

Was ist eine Augenlaseroperation?

Bei einer Augenlaseroperation gibt es verschiedene Methoden, um die Fehlsichtigkeit zu beheben. Welche Möglichkeit für jeden Einzelnen infrage kommt, hängt von vielen Faktoren ab und wird bei einem Ersttermin ausführlich besprochen. Hierbei werden auch die unterschiedlichen Methoden erklärt, die zur Anwendung kommen können. Augenlaseroperationen sind mittlerweile Standardeingriffe und die smileeyes Augenklinik hat seit 1997 bereits über 55.000 Augenlaseroperationen erfolgreich durchgeführt.

Welche Möglichkeiten gibt es?

Es gibt eine Vielzahl an Augenlaseroperationen, die durchgeführt werden können. Während einige versuchen Kosten zu sparen und ins osteuropäische Ausland reisen, wird oftmals vergessen, dass die Folgekosten teilweise nicht von der Krankenkasse übernommen werden. Weiterhin werden im Ausland andere Techniken angewandt und bei Komplikationen kann dies zu Problemen führen. In Deutschland werden in der Regel folgende Laser-Methoden angewandt:

  • Smile-Methode

  • Femto LASIK

  • Klassische LASIK

  • LASEK

Hierbei wird allerdings auch unterschieden, wie die Beschaffenheit des Auges ist, wie hoch die Dioptrienzahl ist und ob eine Weit- oder eine Kurzsichtigkeit besteht. Dies beeinflusst die Behandlungsmethode und wird daher bei einer gründlichen Erstuntersuchung genau analysiert. Danach wird der Patient über die mögliche Methode aufgeklärt und kann sich so ein genaues Bild machen, wie die Operation durchgeführt wird.

Die folgende Tabelle zeigt, welche Methode bei welcher Art der Fehlsichtigkeit geeignet ist:

LASIK / Femto LASIK

Kurzsichtigkeit bis - 8,0 dpt

Weitsichtigkeit bis + 3,0 dpt

Hornhautverkrümmung bis 5,0 dpt

ReLex®Smile

Kurzsichtigkeit bis -10 dpt

Hornhautverkrümmung bis 5,0 dpt

LASEK

Kurzsichtigkeit bis - 6 dpt

Weitsichtigkeit bis + 1 dpt

Hornhautverkrümmung bis 5,0 dpt

 

Eine Vielzahl weiterer Informationen finden Sie auf der Smileeys Website, welche die einzelnen Methoden genauestens erklärt. Auch die unterschiedlichen Standorte können Sie auf der Homepage finden, um so eine möglichst kurze Anreise zu haben.