Die besten Weinfeste in Franken

Die fränkische Region befindet sich im nördlichen Zipfel Bayerns und erstreckt sich zudem bis in den nordöstlichen Bereich Baden-Württembergs. Bekannt ist Franken nicht nur für seine größeren Städte wie Nürnberg, Würzburg, Erlangen und auch Fürth, sondern auch für seine kulturellen wie kulinarischen Besonderheiten. Zur besonderen Kulinarik Frankens gehört zweifelsfrei der Wein, da im Maingebiet Wein angebaut, gekeltert und auch vertrieben wird. Im Folgenden werden die schönsten Weinfeste Frankens vorgestellt, die auf jeden Fall einen Besuch – und auch einen Schoppen Wein – wert sind.

eraff24 Foto Weinfest Archiv
Foto: Thomas Öchsner / eraffe24 Archiv


Würzburg – Weinparade

Die Weinparade findet in Würzburg regelmäßig im August statt und hat zumeist knapp zwei Wochen lang geöffnet. Dabei wird klar, dass Würzburg nicht nur mit Profifußball in der dritten Bundesliga spielen kann. Das Besondere an diesem Weinfest besteht darin, dass das Fest in traumhafter Umgebung stattfindet. Direkt auf dem unteren Marktplatz reihen sich Buden und Zelte aneinander, in denen die zahlreichen Besucher trinken, essen und sitzen können. Neben einigen Restaurants und Bars mit eigenen Ständen sind natürlich auch die lokalen Weingüter wie das Juliusspital und der staatliche Hofkeller vertreten. Riesling und Silvaner werden hier ebenso ausgeschenkt wie Bacchus, Müller-Thurgau und Scheurebe.


Volkacher Weinfest

In Volkach, Landkreis Kitzingen, findet jährlich das größte Weinfest in Franken statt. Etwa eine Woche lang können über 120 Weine aus der Region der Volkacher Mainschleife verkostet werden. Mit über 7.000 Sitzplätzen und etwa 50.000 Besuchern pro Jahr kann das Fest mit stolzen Zahlen überzeugen. Dieser Andrang bietet sich natürlich perfekt dafür an, Weine der Region und auch typisch fränkische Speisen zu probieren. Auch nutzen die vielen Winzer, allen voran die Jungwinzer dieses Event, um sich und ihre Arbeit zu präsentieren. Vielen dieser aufstrebenden Jungwinzer bieten ihre Weine aus den unterschiedlichsten Lagen an, wobei diese Weine mehr und mehr eine eigene, besondere Note aufweisen können. Zu den angebotenen Speisen zählen Weinklassiker wie Flammkuchen und Käse, aber auch der typische Steckerlfisch findet seine Abnehmer. Hier kann durchaus behauptet werden, dass die Stimmung an das Münchner Oktoberfest heranreicht.


Weinfest Bad Kissingen

Auch in Bad Kissingen wird Wein getrunken – und diesem zu Ehren ein Fest veranstaltet. Hier wird Wein ebenso angeboten wie kleine Snacks und auch vollstände Gerichte. Das Besondere in Bad Kissingen besteht darin, dass auch für ein abwechslungsreiches und kurzweiliges Unterhaltungsprogramm gesorgt ist. So wechseln sich diverse Bands ab, die zum Mitsingen, Schunkeln und auch Tanzen einladen. Eröffnet wird das Fest traditionellerweise vom Oberbürgermeister und auch die fränkische Weinkönigin ist mit von der Partie, wenn Bad Kissingen den Traubensaft zelebriert.


Weinfest Hanau

In Hanau ereignet sich eine ganz besondere Kombination, bei der auch der Wein eine wichtige Rolle spielt. Am Congress Park in Hanau veranstaltet die fränkische Winzergemeinschaft „Frank & Frei“ jährlich einen Kunsthandwerkermarkt, bei dem auch Winzer der Region vertreten sind. Rund 70 Aussteller präsentieren ihre künstlerischen Produkte aus Holz, Lehm, Granit und Stahl. Hinzu kommt die Möglichkeit, sich die fränkischen Weine zu Gemüte zu führen und diverse Kleinigkeiten zu essen. Abgerundet wird das Fest mit einem facettenreichen Bühnenprogramm mit Live-Musik.