Ausbildung gesucht?

Seid ihr kurz vor eurer Abschlussklasse, müsst schon Bewerbungen schreiben und wisst aber noch nicht so recht wo es hingehen soll?

Allein in unserer Region Franken haben wir über 1000 freie Ausbildungsplätze. Aber wie findet man den richtigen Beruf und daraufhin dann auch das richtige Unternehmen?

Wir stellen euch hier ein paar Tipps und Jobbörsen vor, die es euch einfacher machen eine Entscheidung zu treffen.

Ausbildungssuche in Franken

Welcher Beruf kommt in Frage?

Zuerst solltet ihr euch die Frage stellen, was euch überhaupt interessiert. Was macht ihr in eurer Freizeit gerne? Wenn ihr gerne an Dingen herumschraubt, dann ist ein Beruf in die technische Richtung auf jeden Fall eine Überlegung wert. Wenn ihr eher kreativ seid, gibt es viele verschiedene Berufe in der Design-Branche. Wenn ihr es jedoch so gar nicht einschätzen könnt, hilft es auch oft Freunde und Familie zu fragen in was man in deren Augen besonders gut ist.

Vielleicht gibt es auch bestimmte Unternehmen, in denen ihr gerne arbeiten wollt. Wie es mit allen Dingen im Leben ist, führen auch hier viele Wege zum eigentlichen Ziel.

Jobbörsen

Wenn ihr schonmal die Richtung wisst, geht es an die Suche. Euren Ausbildungsplatz könnt ihr ganz einfach online suchen. Wenn ihr noch kein spezielles Unternehmen in Aussicht habt, könnt ihr auf auch auf Jobbörsen zurückgreifen. Für die drei fränkischen Regionen kommen dafür drei Jobbörsen in Frage:

Mittelfrankenjobs.de

Allgemein bietet die mittelfränkische Region eine gute Auswahl an großen und international agierenden Unternehmen. Mit über 400 Ausbildungsplätzen in 30 Branchen findet man hier mit Sicherheit einen passenden Ausbildungsplatz. Wenn Ihr Ausbildungsplätze in der Region Mittelfranken sucht, werdet ihr auf dem bei den Azubistellenportal Mittelfrankenjobs auf jeden Fall fündig.

Oberfrankenjobs.de

Bamberg gilt als eine der schönsten Städte Deutschlands. Aber nicht nur Bamberg, sondern auch von Bayreuth bis Wunsiedel findet ihr ca. 3000 Unternehmen mit über 400 Ausbildungsplätzen. Auch hier sind große Industriebetriebe sowie ständig wachsende Mittelständler vertreten. Wer es jedoch familiärer haben möchte, kann sich auch einen Betrieb unter 1000 Mitarbeitern suchen. Das alles könnt ihr auf Azubistellen in Oberfranken als Filter setzen und so den perfekten Ausbildungsplatz finden.

Unterfrankenjobs.de

Auch in Unterfranken warten auf euch über 300 Stellen in ca. 1300 Unternehmen. Egal ob Aschaffenburg, Kitzingen oder Würzburg, Unterfranken hat nicht nur guten Wein zu bieten, sondern zählt auch viele starke Arbeitgeber in der Region, die kreative Köpfe wir euch suchen. Auch hier werdet ihr auf Azubistellen in Unterfranken mit Sicherheit fündig.

Regionale Jobportale für die Ausbildungssuche

Der letzte Schritt

Wenn ihr eure Branche gefunden habt in die Ihr später gehen wollt, solltet ihr dementsprechende Bewerbungsfotos machen lassen. Da wird euch der Fotograf aber behilflich sein mit der Auswahl des Hintergrundes und auch der Klamotten. Wenn die auch das schon abhacken könnt, geht es ans eingemachte: die Bewerbung selbst. Versucht euch im Anschreiben treu zu bleiben und bringt keine allgemeinen Floskeln rein die schon jeder kennt. Wenn ihr im Anschreiben nicht von euch aus sagen könnt warum ihr euch gerade auf diese Ausbildungsstelle bewerbt, dann ist es vielleicht die falsche. Auch der Lebenslauf sollte mit Bedacht auf die Branche gestaltet sein. Wenn eure Schule dazu Trainings anbietet, nehmt auf jeden Fall daran teil. Eine gut gestaltete, ansprechende Bewerbung ist schon die halbe Miete.

Wir hoffen dieser Artikel konnte euch ein bisschen weiterhelfen und wünschen euch ganz viel Erfolg bei der Suche und Auswahl eurer Ausbildungsplätze!