Auf die Rollen, fertig, los!

Inline Skating erfreut sich unter Freizeitsportlern einer zunehmenden Beliebtheit. Das ist kein Wunder, denn Inlineskaten bietet die perfekte Kombination aus Spaß und Fitness und macht so manch anderer Ausdauersportart ordentlich Konkurrenz. Die Anzahl an Freizeit- und Fitness-Skatern hat in den vergangenen Jahren stark zugenommen. Inlineskaten ist einfach zu erlernen und mit ein wenig Übung gelingt die Fortbewegung schnell. Das Gleiten auf Rollen ist auch für sonst unsportliche Zeitgenossen eine tolle Möglichkeit, ihre Ausdauer und Muskulatur zu trainieren. Das schwungvolle Fahren kurbelt überdies den Kalorienverbrauch ordentlich an. Das Skaten belastet die Gelenke zudem nicht einmal halb so stark wie Joggen. Inline Skating ist daher eine äußerst attraktive Sportart und kann auch als Ergänzung zu anderen Sportarten ausgeführt werden.

Ohne Risiko für den vollen Spaß

Doch damit der erste Ausflug auf den Rollen nicht mit einem schweren Sturz endet, muss Einiges beachtet werden. Das fängt bei der Wahl der richtigen Skates an. Sie sollten den Fuß fest umschließen und insbesondere am Sprunggelenk genügend Halt geben. Zu eng sollten die Skates jedoch nicht sein. Drückt es irgendwo stark, lieber eine Nummer größer wählen. Die Zehenspitzen sollten bequem Platz finden. Breite Auswahl an Modellen und Passformen bietet z. B. der Onlineshop von Intersport. Zur Grundausstattung gehört in jedem Fall noch eine vollständige Schutzausrüstung. Ohne Helm und Schutzpads für die Knie, Ellenbogen und Handgelenke sollten Sie sich nicht auf die Rollen stellen. Für die ersten Fahrversuche sollten Sie sich eine freie Asphaltfläche ohne Verkehr suchen. Während die Fahrtechnik relativ einfach und intuitiv zu lernen ist, sieht es mit dem richtigen Bremsen schon schwieriger aus. Ein schnelles und sicheres Bremsen ist jedoch enorm wichtig, um sich und andere Personen vor Unfällen zu schützen. Bevor es richtig losgeht, sollten daher die verschiedenen Bremstechniken geübt werden. Gerade wenn sich die Sonne am Himmel zeigt, ist man nicht allein unterwegs. Spaziergänger, Radfahrer, Jogger und spielende Kinder bevölkern dann die Gehwege. Damit alle ihren Spaß haben, gibt es ein paar simple Regeln zu beachten:

  • Wie beim Auto- und Radfahren auch, gilt für das Inlineskaten: vorausschauend fahren. Passen Sie die Geschwindigkeit an die aktuellen Gegebenheiten an und bremsen Sie lieber ein Mal mehr als zu wenig.
  • Fahren Sie nicht auf öffentlichen Straßen oder Radwegen. Für Inline Skates ist der Fußweg vorgesehen. Fußgängern und Radfahrern sollte man immer den Vorrang lassen.
  • Wer überholen möchte, tut dies stets auf der linken Seite.

Meiden Sie Wege mit Gefälle oder Unebenheiten. Hier verlieren Sie schnell die Kontrolle über die Skates und gefährden sich und andere Personen. Wer auf Skates aktiv werden möchte, findet hier eine Auswahl an schönen Routen

Bildrechte: Flickr EK Inline Skaten Marathon heren Almere Raymond Klaassen CC BY-ND 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten