Moop Mama

Am 21.02.2014 ab 20:00




Moop Mama

Bewegung kann anstrengend sein. Wenn sie ermüdet, auslaugt. Wenn sie zerstreut, ablenkt – entwurzelt. Bewegung kann aber auch Motivation schaffen. Für künstlerische Prozesse ist Bewegung unverzichtbar. „Das Rote Album“, die zweite Veröffentlichung der 2009 gegründeten Band, Moop Mama, ist, in ständigem Aufruhr entstanden. Fast schon in Ruhelosigkeit. Bis zu 70 Konzerte im Jahr haben den Schaffensprozess begleitet und damit den Takt vorgegeben. Große Konzerte: Fusion Festival, Splash, Taubertal-Festival, Open Air Gampel. Auslandsreisen im Auftrag des Goethe-Instituts. Man hört das. Die Ochsentour. Das „Kilometerfressen“, wie es der Opener nennt. Das neue Moop Mama Album gibt die Kraftschübe, mit denen es kreiert wurde, um ein Vielfaches verstärkt weiter. „Das Rote Album“ von Moop Mama verbindet 12 neue Songs und „Liebe“ mit kraftvollem, sprachgewaltigem und detailreichem Urban Brass. Dieses Album analysiert das Blutbild der Gesellschaft und warnt vor falschen Therapien. Mit treibenden Beats fordert es zu Bewegung und Tanz in jeder denkbaren Dosis auf.