REBEKKA KARIJORD

der-hirsch

Fotos: PierreKrueger

Diese Veranstaltung ist bestuhlt.
Rebekka Karijord ist gebürtige Norwegerin und lebt in Stockholm. Sie ist Musikerin und Komponistin, schrieb Musik für über 30 Filme, Theaterund Tanzproduktionen und nahm im Jahr 2009 ihr erstes Soloalbum auf, das 2010 mit dem Titel „The Noble Art of Lettin Go“ erschienen ist. Das melancholisch minimalistische Album von Rebekka Karijord stieß in ganz Europa auf lobende Kritik. 
Es folgten Tourneen durch Skandinavien und Europa, Fernsehauftritte für die BBC und ABC sowie das auf Karijords Song basierende Cirque Nouveaux Projekt „Wear It Like A Crown“, mit dem der schwedische „Cirkus Cirkör“ auf Welttournee ging. Rebekkas musikalischer Horizont erweiterte sich mit der Zeit immer mehr und ein neues Kapitel als Künstlerin konnte aufgeschlagen werden. 
Aus dem Verlangen ihre Grenzen aufzubrechen; etwas starkes, unvollkommenes und menschliches zu schaffen, entstanden neue Songs. Im Sommer 2011 ging Karijord mit einer handvoll Musiker aufs Land und nahm einige der neu entstandenen Ideen auf. Nach sechswöchiger Aufnahme und schlaflosen Wochen der Reflexion, musste Rebekka schweren Herzens feststellen, dass den Songs ein letzter Schliff fehlte und ging zurück ins Studio. 
Im Gig Studio in Stockholm wurden alle Songs erneut aufgenommen, live und mit allen Ecken und Kanten, um so nahe wie möglich an deren Entstehungsform zu kommen. Nach acht langen Dezembertagen war das Album „We Become Ourselves“ fertig. Entschlossen und unverblümt präsentiert Rebekka ein rohes, ehrliches und dynamisches Album, in dem sie ihre Emotionen und Verletzlichkeit schonungslos offenbart. Orgeln, Knabenund Männerchöre, Klavier, Gitarre und Schlagzeug fügen sich nahtlos ineinander und über Biografie allem thront Karijords gefühlvolle, stürmisch tragende Stimme