Tube & Berger (Kittball Records)

Am 26.06.2015 ab 23:00




Tube & Berger (Kittball Records)

LINK zum VVK: https://goo.gl/LMxL6f
▼ TRIEB WERK Präsentiert ▼
Im Juni bringen wir euch Tube & Berger alias Arndt und Marko, die mit Ihrem „BoogieHouseElektroPunk“ die Charts der letzten Jahre gestürmt haben.
Mit über 15 Millionen Klicks auf YouTube wurde „Imprint of Pleasure“ zum Ohrwurm in 2013. ( https://www.youtube.com/watch?v=sUoWkRggVig )
Sonst auf den Bühnen der Welt zu Hause, kommen Sie am 26. Juni in die Fabrik Bayreuth.
Der Platz ist LIMITIERT bei diesem Event. Also früh sein und euer Ticket sichern - der Vorverkauf startet am 18. Mai 2015.
▼ Acts ▼
►Tube & Berger (Kittball Records)
https://soundcloud.com/tubeandberger
https://www.facebook.com/tubeandbergerofficial
►Pauls Artists (Climax Institutes)
https://soundcloud.com/pauls-artists
https://www.facebook.com/paulsartists
►Nino Langguth (Climax Institutes | Zuckerton Records)
https://soundcloud.com/ninolangguth
https://www.facebook.com/ninolangguth
► Wann: 26. Juni 2015 I Ab 23:00 Uhr
► Wo: Fabrik Bayreuth
► Tischreservierung:
http://on.fb.me/1NE6eNV
► Tube & Berger:
Man muss ja nicht alles mit sich machen lassen. Können Arndt und Marko alias Tube & Berger sicher bestätigen. Die haben sich nämlich einer Sache komplett verweigert: der Schlinge von Major-Label-Geschäftsmännern. Die standen Schlange vor der Studiotür der Beiden in Solingen, nachdem sie 2004 mit „Straight Ahead“ einen riesigen Clubhit landeten, der sogar in die US-Billboard-Charts Einzug hielt. Kein Wunder, denn an diesem Track verwirklichten T&B ihre Mission, elektronischer Tanzmusik ein Stück organisches Flair und einen ordentlichen Schuss Live-Charakter zu geben. Tja, Mission geglückt, und wie! Statt sich nun aber per Knebelvertrag abspeisen zu lassen, haben sie 2005 mit ihrer guten Freundin Juliet Sikora ein eigenes Label ins Leben gerufen: „Kittball“. Ein weiser Entschluss, denn so konnte die Truppe ab sofort ihre Lorbeeren selbst einheimsen, anstatt den Erfolg mit windigen Business-Typen teilen zu müssen. Das Label avancierte sofort zum Verkaufshit. Bis heute sind darauf über 80 Platten erschienen, neben den Inhabern auch Musik von Ante Perry, Lexer, Zoo Brazil, Basti Grub, Wally Lopez und vielen anderen. Besonders hervorzuheben ist das musikalische Charity-Projekt „It Began In Africa“, mit dem sie afrikanischen Künstlern eine Plattform bieten. Hits liefern Tube & Berger seitdem in regelmäßigen Abständen, 2014 etwa „Lovebreak“ - das Teil landete bei Beatport auf Platz 1! Aber auch andere Labels bekommen etwas von der Großartigkeit der Beiden ab, etwa „100% Pure“, wo 2012 ihr Hit „Soulgood“ erschien, ein Track mit funky-rotziger Punkrock-Attitüde. Zuletzt kam ihre „Entourage EP“ heraus, ein Vier-Tracker inklusive Kollaborationen mit Juliet Sikora und Ante Perry. Zu hören gibt’s feinsten Techhouse – melodiös, vorwärts marschierend, und schön groovig. So wie das halt sein muss!
►Pauls Artists:
Beats und bestechende Tonalität als unverkennbare Charateristika: Das Pauls Artists DJ Team bestehend aus Axel Conradt und Jochen Junker formierte sich nachdem der Plattenladen Pauls Musique zur Keimzelle einer in Stuttgart zunächst zart, dann aber nachdrücklich aufblühenden elektroaffinen Clubkultur wurde. Fresh, impulsiv und mit Party in den Erbanlagen – das ist der unverkennbare Qualitätssound.
Unter der Leitung von Stardirigent, Labelbetreiber und Produzent Tobi Ettle bringt das Kollektiv seit über 14 Jahren digitale Beschallungen vom Feinsten in die Clubs, Lounges und auf Fashion Shows. Regelmäßiger Beweis für den hohen Anspruch der Musikschmiede ist die Pauls Musique Clubnight im Climax Institutes, eine feste Institution über die Grenzen der Landeshauptstadt hinaus.