Banff Mountain Film Festival 2013

Am 06.03.2013 ab 20:00




Banff Mountain Film Festival 2013

Sieben Filme, 120 Minuten Natur & Abenteuer
Präsentiert von PrimaLoft® und Vaude
Ab 16. Februar 2013 in Deutschland, Österreich und der Schweiz

 

In Banff pflegt man den Mountainfilm in all seinen Facetten und das
schon seit 1976. Alljährlich im November findet hier inmitten der Cana-
dian Rockies das Banff Mountain Film Festival statt. Danach gehen die
besten Filme des Festivals auf große World Tour.

 

Die einzelnen Filme des Kurzfilmprogramms in der Übersicht:

 

Crossing The Ice

Der etwas andere Wettlauf um den Pol. Zwei Australier, die noch nie in ihrem
Leben auf Skiern gestanden sind, wollen zum südlichsten Punkt der Erde – und
retour. By fair means hat das bislang noch keiner geschafft. Doch ihr Pioniertitel
ist in Gefahr. Cas und Jonesy sind nicht allein im ewigen Eis. Der Norweger
Aleksander Gamme hat sich ebenfalls auf den Weg gemacht. Und im Gegensatz
zu den beiden Australiern ist er quasi auf Skiern zur Welt gekommen...

 

The Gimp Monkeys

Bigwallklettern mit Handicap. In Summe haben die Gimp Monkeys Craig De-
Martino, Jarem Frye und Pete Davis drei Köpfe, fünf Arme und vier Beine. Für
die drei behinderten Kletterer ist das kein Grund ihren Sport an den Nagel zu
hängen. Ganz im Gegenteil. Sie haben ein Ziel ins Auge gefasst, das selbst mit
zwei Armen und Beinen eine Riesenherausforderung ist: die Big Wall El Capitan
im Yosemite National Park.

 

Viva La Vie

Die Schweizerin Nina Caprez zeigt dem Amerikaner Jonathan Siegrist einen
der besten Kletterspots Frankreichs. In der Verdonschlucht, wo vor zwanzig
Jahren legendäre Routen eröffnet wurden, ist es heutzutage erstaunlich ruhig
geworden. Beste Voraussetzungen um die gigantischen Felswände zu beiden
Seiten des Flusses zu erkunden. Mit dem Kanu machen sich Nina und Jonathan
auf den Weg: ein Klettertrip mit viel französischem Charme - und eine Reise in
die Vergangenheit.

 

 

Strength In Numbers

„Es geht nicht um den Trail“, sagt Freeride-Profi Wade Simmons, „sondern darum,
wo der Trail ist.“ Weise Worte. Und ein Grund mehr, beim Mountainbiken
gelegentlich über den eigenen Tellerrand zu blicken. Denn welcher Amerikaner
hätte ausgerechnet in der Schweiz so geniale MTB-Trails vermutet... Downhill
und Freestyle-Action mit Matt Hunter, Wade Simmons, Ludovic May, Cam
McCaul uvm.

 

Mountains In Motion

Die Rocky Mountains im Wechsel der Jahreszeiten: eine Auswahl von Zeitrafferaufnahmen
zeigt die Schönheit der kanadischen Berge. Ein Ort, an dem man
sogar alleine in großartiger Gesellschaft ist.

 

Moonwalk

Der Mann im Mond. Kletterer und Slackliner Dean Potter läuft die Highline seines
Lebens. Ein Free Solo vor nachtblauem Himmel und fahler Mondscheibe.

 

The Last Of The Great Unknown

„Mit dem Grand Canyon verbinden die meisten Menschen eine unglaubliche
Weite“, erklärt Grand Canyon Explorer Rich Rudow, „doch mich fasziniert,
dass es hier 140 Jahren nach John Powell immer noch Orte gibt, an denen kein
Mensch je gewesen ist.“ Das weit verzweigte Netz aus hunderten von schmalen
Schluchten ist das Vermächtnis des großen Entdeckers aus dem 19. Jahrhundert.
Und es wartet nur darauf von Rich Rudow und seinem Team erkundet zu
werden.