LIVE: ESKALATION + Unlimited Culture

Am 07.11.2014 ab 21:00




LIVE: ESKALATION + Unlimited Culture


ESKALATION
Es muss vorwärts gehen. Und das in jeglicher Hinsicht. Dieses Credo nehmen sich die neun Ska-Punker von eSKAlation aus Nürnberg zu Herzen, und präsentieren mit ihrem zweiten Longplayer wie das geht. Das mit dem vorwärts gehen. „Zukunftsmusik“ heißt der aktuelle Zwischenstand aus knapp sieben Jahren Bandgeschichte, über 150 Auftritten und Touren in ganz Deutschland und darüber hinaus. Auf zwölf fett produzierten Songs richtet sich der Blick nach vorne. Auf das was kommen mag, ausgedrückt von einer Band, die gerade am Scheitelpunkt zu einem neuen Abschnitt steht. Eine Ansage an die eigene Generation der schläfrigen Anfang-20er, eine Ode an das Leben an sich, einen Finger in der Wunde sozialer Missstände. Das alles wird gewohnt rotzig von Frontfrau Anna Stecklein vorgetragen und eingebettet in einen Sound, der den Reifeprozess der Band wiederspiegelt. Hymnenhafte Hooks treffen auf verschobene Rhythmen, mal wird es funky, mal machen Latinbeats Lust auf die Tanzfläche. Aber das Grundkonzept bleibt: Up-Tempo Ska-Punk, Off-Beat Gitarre mit griffigen Bläsersätzen, hauptsache fett, tight und bühnenreif. Denn auch mit der neuen Tour gilt es einen Ruf als Partygarant mit schweißtreibenden Liveshows zu verteidigen. Es muss vorwärts gehen. Denn, wie es im titelgebenden Song „Zukunftsmusik“ so schön heißt: Mit Anfang 20 ist das Leben nicht vorbei!
Support:
UNLIMITED CULTURE
Mit dem Namens- und Imagewechsel sorgte Unlimited Culture unlängst für Furore. Als Ribbonpics erspielten sie sich in den letzten sieben Jahren bereits einen festen Platz in der bayerischen Reggaeszene.
Die fünfköpfige Band verzaubert das Publikum auf Festivals, Club-Shows oder auch auf Benefizveranstaltungen mit ihrem individuellen, unverwechselbaren Sound. Dieser besteht aus eigen komponierten Riddims, selbstgeschriebenen englischen, deutschen und bayerischen Texten sowie musikalischen Elementen, die jeder Musiker aus seiner Erfahrung mit einfließen lässt. Es entsteht der unwiderstehliche Unlimited Culture Roots-Reggae mit Dancehall-Einflüssen.