Matthew Graye

Am 10.02.2014 ab 21:00




Matthew Graye

Matthew Graye servieren auf ihrem Debütalbum offbeatlastige Ohrwurmsongs ans Bett und stürmen dabei mit einem Bläsersound ins Zimmer, der Muttis Staubsauger ganz schön alt aussehen lässt. Wer solche Eindringlinge sonst mit dem Wecker bewirft und unbeeindruckt weiterschnarcht, den treibt der „Matthew Graye“-Sound auch nach langer Nacht freudestrahlend aus den Federn und leichtfüßig tänzelnd in die Nasszelle.
Pop-Punk könnte man das nennen, was die Acht aus Hildesheim/Hannover ihren Hörern in die Ohren liefern, aber das würde die Raffinesse des Rhythmenmixes untertreiben. Und daswäre auch zu langweilig für die bunte Matthew-Graye-WG, die es bekloppt kreativ mag und selbstverständlich ihre Songs in der Dusche auf Mitsingqualität getestet hat. Ihr Sound heißt daher: StreberPunk, BetonReggae und SynthieSka. Und genauso vielfältig und angesagt wie diese klangliche Mischung sind die Texte der elf nun erscheinenden Stücke: Ob Monika den Rolf noch liebt, wofür DSL in der Wüste unentbehrlich ist und warum stumpfe Parolen ins Altpapier gehören – diese Platte trifft das Gefühl einer Generation.