DUCS

Am 30.11.2013 ab 20:30




DUCS

Im Jahr 2009 tauften Christian, Sören und Malte ihre Band auf den bizarren Namen Down Under City Surfers. Bis heute wollen die Jugendfreunde eventuelle Metaphern hinter dem Akronym DUCS nicht erläutern. Sie geben lediglich zu Protokoll, das sie nicht vom fünften Kontinent stammen,
keinen ornithologischen Entenfetisch zelebrieren und schon gar nicht urban surfen. Auf ihren iPods tummeln sich Rage Against the Machine, Foo Fighters, Seether und Stained. Nicht nur wegen des rot-schwarzen Karohemds erinnert Sänger Christian aber auch an einen jungen Kurt Cobain, auch wenn er nicht als Vorbild fungiert. „Als sich der widerwillige Sprecher der Generation
X ins Nirwana schoss, war ich gerade mal drei Jahre alt“ erinnert sich Christian.
Seine englischsprachigen Texte verweigern plakative Patentrezepte für existentielle Probleme. Der an der amerikanischen Ostküste in New York und Hannover aufgewachsene Sohn eines Deutschen und einer Amerikanerin fühlt sich als Gelegenheitslyriker selten arrogant genug Strategien zur Bewältigung der Sinnkrise unserer Gesellschaft zu simulieren.