Fränkischer Mundartabend

Am 17.10.2015 ab 20:00




Fränkischer Mundartabend

„Wu i ner mei Haa hi ho?“ ist das Chinesisch, Hawaiianisch oder gar ein indianischer Dialekt? Nein, das heißt auf Hochdeutsch: „Wo ich nur meine Hacke hin(getan) habe?!“ und es ist unsere schöne Haßbergler Mundart, eine wundervolle Sprache, die auf alle überflüssigen Worte und Buchstaben verzichtet und sich auf das Wesentliche beschränkt. Natürlich klingt das im Coburger Land schon wieder anders und in Bamberg noch mal ganz anders.
Am Freitag, den 17. Oktober 2015 kann man unter dem Motto: „Vo die Mädli vom Mee zu die Madla vom Maa“ eine fränkische Mundart-Nacht erleben, die damit auf das hohe Kulturgut unserer heimischen Mundart aufmerksam machen will.
Aus Haßfurt erleben Sie, mit Gschichtli über die Haßfurter Frecker, den bekannten Mundart-autor Wilhelm Wolpert. Außerdem mit dabei, das Weinbäuerle Günther Stock, der Musicalautor und Schreiber von Mundartgedichtbänden Fritz Stiegler und schließlich präsentiert der bekannte ARD Sportreporter Wolfgang Reichmann die typische Sprache der Bamberger „Zwiebeltreter“.
Wilhelm Wolpert
Wilhelm Wolpert ist erfolgreicher Schreiber von Gschichtli, Gedichtli, Liedli und Theaterstückli in unterfränkischer Mundart.
Wolfgang Reichmann
Wolfgang Reichmann ist ein Bamberger Urgestein.
Günter Stock
Günter Stock ist seit nahezu 25 Jahren im unterfränkischen Fasching in den unter¬schiedlichsten Rollen unterwegs.
Fritz Stiegler
Am 17 Januar 1962 in Fürth geboren, aufgewachsen am elterlichen Bauernhof und selbst Landwirtschaftsmeister.