Mother Africa - Circus der Sinne

Am 14.01.2013 ab 20:00




Mother Africa - Circus der Sinne

Mother Africa - Circus der Sinne
"Umlingo" - Tour 2013

 

Konzert- und Kongresshalle / JKS in Bamberg

 

Nach bereits fünf jährlich aufeinander folgenden Tourneen geht die Erfolgsgeschichte von Mother Africa auch im kommenden Winter weiter. Die Show gastiert seit ein paar Monaten erstmals in Australien, eroberte dort die Herzen des australischen Publikums im Sturm und ist die bestverkaufte Show im Jupiters Hotel & Casino an der Gold Coast der letzten Jahre!
Von Ende Dezember 2012 bis Februar 2013 kommt der Circus der Sinne mit neuen Attraktionen zurück nach Deutschland. Das Publikum wird mit dem neuen Programm "Umlingo" in eine schillernde Welt entführt und bekommt erstklassige, kurzweilige Unterhaltung geboten. Erstmals wird eine kleine, feine afrikanische Geschichte, ein Märchen erzählt, von der Zauberin, die den Menschen das Lachen und die Freude zurückgebracht hat.

Rund vierzig Künstler, die aus verschiedenen Ländern Afrikas kommen – darunter Tansania, Äthiopien, Kenia, dem Sudan, Ägypten sowie Südafrika – präsentieren dem Publikum mit einer Mischung aus Akrobatik, Artistik, Musik und Tanz eine ebenso farbenfrohe wie mitreißende Show.
Bei der neuen Show erwartet die Besucher wieder ein Kosmos voller Staunen, sinnlicher Vergnügen, Emotionen, Überraschungen und unbändiger Lebensfreude. Klassische Zirkuselemente wie Jonglage, die Vorführung artistischer Verbiegungen – Kontorsion genannt – und ein Seilakt gehören ebenso zu dem zweistündigen Programm wie afrikanische Live-Musik, Tanz und farbenfrohe, detailverliebte Kostüme. Publikumslieblinge wie die Kontorsionisten Lazaro und Hasani aus Kenia sowie die aus Tansania stammenden Ramadhani Brüder, die Hand-auf-Hand Artistik präsentieren, sorgten bereits bei den vorangegangenen Tourneen für echte Begeisterungsstürme und werden mit neuen Nummern auch bei Mother Africa 2010/11 mit von der Partie sein.
Winston Ruddle, der für die künstlerische Leitung und die Produktion von Mother Africa verantwortlich zeichnet und früher Straßen- und Zirkuskünstler war, hat vor einigen Jahren eine eigene Artistenschule in Tansania gegründet. Dort bildet er neue, erfolgversprechende Talente aus allen Teilen Afrikas aus, um sie mit seiner Show Mother Africa auch dem Publikum in Europa bekannt zu machen. Bei der kommenden Show werden die alten Publikumslieblinge und die neuen Darsteller die Zuschauer mit Sicherheit für sich gewinnen. So gibt es im neuen Mother Africa-Programm unter anderem eine im afrikanischen Stil gehaltene Rola-Rola-Darbietung, bei der die Künstler auf einem auf Rollen liegenden Brett die Balance halten und artistische Höchstleistung bieten, die keinen internationalen Vergleich zu scheuen braucht. Zum ersten Mal wird bei Mother Africa eine Seilnummer gezeigt, die von einer grazilen Künstlerin aus Tansania präsentiert wird.