SOG / Yegor Zabelov & Avantgarde-Kaffee

Am 30.04.2017 ab 16:00


Bis 30.04.2017 21:00




SOG / Yegor Zabelov & Avantgarde-Kaffee

Kaffee-Tasting und Konzert am so 30. April ☛ Neoklassisches Akkordeon trifft experimentellen Kaffee. Einlass ab 16:00, Tasting ab 17:00, Konzert ab 19:00

***

In der Reihe „SOG - Das Gehör des Lukullus“ werden Geschmacksexperimente und experimentelle Konzerte miteinander verknüpft. Für den zweiten Akt wird ein Auswahl an experimentellen Kaffee probiert. Für das Tasting ist eine Voranmeldung im Krumm und Schief (Kapuzinerstr. 17) empfehlenswert!

***

Tobias Giese (Hannover): Avantgarde-Kaffeetasting

Aus Hannover wird Tobias Giese, der vor zwei Jahren erfolgreich aus einer konventionellen Rösterei ausstieg und das Avantgard-Kaffee: V17 eröffnete, in ungekannte Kaffeewelten einführen. Bei Giese steht die Frucht der Kaffeebohne wieder im Vordergrund und er beschäftigt sich als „Schaumkrone der thirdwave Kaffeebewegung“ mit dem natürlichen Anbau der Bohnen. Es geht im Grunde – wie beim Naturwein auch darum das terroir (also wo und wie ist die Frucht angebaut worden). „Erst seit den 1970er Jahren werde der Anbau, die Mischung und Röstung überhaupt hinterfragt“ so Giese. Es sei geschmacklich dem Genussmittel Kaffee nicht gerecht werdend, wenn Bohnen aus verschiedensten Anbauregionen der Welt in einer Röstung durchmischt würden. Ziel seines Kaffeetastings ist es daher in die anderen Geschmackswelten des Kaffees einzuführen so wird es verschiedene Beispiele modernen Kaffees – von fruchtig bis krass – zum Probieren geben.


Yegor Zabelov (Weißrussland): neoklassiches Akkordeon

Nick Cave trat bei einem Berlin-Konzert einmal an den Bühnenrand und sang „Can you feel my heartbeat“ und hielt die Hand eines beinahe kollabierenden weiblichen Fans an seine Brust. Diese Szene aus einem Film über Nick Cave brannte sich allen, die sie gesehen haben ein. Yegor Zabelov könnte singen „Can you feel my breath“ und Jeremie Gnaedig könnte vor ihm und seinem Akkordeon sitzen und das natürliche Atmen seines Instruments spüren… so mitreißend sind die Kompositionen und das Erlebnis eines Konzertbesuchs von Yegor Zabelov. Er ist der bekannteste Akkordeonist der weißrussischichen Untergrundszene und komponierte zahlreiche Filmmusiken und ist als Theatermusiker international sehr gefragt. Der experimentelle Mix seiner Musik changiert zwischen Avantgarde-Jazz, Neoklassik und progressivem Folk. In seinen Kompositionen finden sich Einflüsse der minimal music, Philip Glass, Steve Reich, Michael Nyman, Arvo Pärt aber auch dem Esbjörn Svensson Trio. Nach einem Auftritt auf dem Fusion-Festival (2010) und einem Gastauftritt bei Bobo&Herzfeld in der Alten Seilerei im letzten Jahr folgt Yegor Zabelov nun dem SOG nach Bamberg!

***

Weitere Infos:
www.sog-musik.de

E-Mail: freiraumbamberg@gmail.com
Facebook: SOG / Yegor Zabelov & Avantgarde-Kaffee
Telefon: 0951 / 18522217
Homepage: http://www.freiraum-bamberg.de